Comebuckley

Die erste Comebuckley-Formation entstand 1986, als Andi Czech – unter der Regie von Veit Stauffer – mitsamt einer Creme de la Creme – Formation Werke von Tim Buckley auf Vinyl brachte und diese im BOY Label auf den Markt brachte. Einige Konzerte, darunter ein legendäres in der Aktionshalle der Roten Fabrik in Zürich folgten.

Nach diesem Projekt mussten beinahe 20 Jahre verstreichen, bis Andi zusammen mit dem Gitaristen Martin Sturzenegger die Bucklianischen Werke sowie einige seiner eigenen erneut für die Bühne einstudieren begann. Im 2006 folgten dann die ersten Konzerte als Duo. 2007 erschien die Doppel CD „Salmon in a Ring Shaped River“. Auf CD 2 findet sich die EP aus dem Jahre 1986, neu gemastered sowie mit ein paar Bonus Tracks, auf CD 1 die neuen, 2007 entstandenen Interpretationen, arrangiert und produziert von Stephan Thelen. Ab Ende 2007 folgen Konzerte zunächst mit dem Geiger Beni Suter, später mit der Cellistin Hye Ri Kim in der deutschen und der italienischen Schweiz, so unter anderem im Helsinki, im La Sphère und im Moods in Zürich. Ab 2011 streicht Larsen Genovese für Comebuckley.

Andi Czech: Gesang und Gitarre

Martin Sturzenegger: Gitarre und Mundharmonika

Larsen Genovese: Violine

Webseite    Booking: Andi Czech

Werbeanzeigen